HHC (Hexahydrocannabinol) - Der neue Trend mit Rauscheffekt und was DU darüber wissen solltest!

Hexahydrocannabinol oder auch HHC wurde das erste mal 1940 von US Amerikanischen Chemikern entdeckt. Gesetzlich gibt es für HHC obwohl Ihm eine Psychoaktive Wirkung nachgesagt wird noch keine klare Regelung. Neben CBD ist auch HHC ein Natürlich vorkommendes Cannabinoid der Hanfpflanze welches sogar eine fast Identische Chemische Struktur wie THC aufweist und so auch die gleichen Effekte beim Konsumenten hervorrufen kann. 

Derzeit sind noch nicht viele Dinge über HHC bekannt, auch Studien findet man derzeit noch wenige was man jedoch sagen kann ist dass HHC in Zukunft noch an Bekanntheitsgrad zulegen wird da es derzeit noch eine Legale alternative zu THC ist, woran sich viele Konsumenten erfreuen. Tatsächlich verkauft ein Teil der CBD-Produzenten in Österreich aber dennoch kein HHC, weil es in ihrem Rechtsverständnis eben illegal ist. Eine Anfrage an das zuständige Gesundheitsministerium blieb bislang unbeantwortet. Des weiteren ist HHC gegen Oxidation, Temperatur und UV-Licht immun, daher ist es der höchste stabile Zustand von "THC".
Sie müssen sich also keine Gedanken um Ihren Vorrat machen dass dieser möglicherweise Verfällt oder seine Wirkung verliert.

Wie wirkt HHC?

HHC wurde wie schon erwähnt in den 1940er Jahren entdeckt, seitdem wurde aber wenig bis keine Forschung auf diesem Sektor betrieben, deshalb wurde das volle Potential von diesem Cannabinoid noch lange nicht vollständig erforscht. Was man aber bis jetzt schon sagen kann ist dass HHC so wie andere Psychotrope Stoffe einige Effekte aufweisen kann wie:

  • Energie
  • Halluzinationen 
  • Ein Gefühl der Euphorie
  • Eine Appetitanregung
  • Veränderte Wahrnehmung von Zeit und Autorität
  • Ein Anstieg der Körpertemperatur 
  • Eine erhöhte Herzfrequenz 
  • Stimmungsschwankungen (je nach Person positiv oder negativ)

HHC in der Medizin

Viele Mediziner und Forscher sind derzeit der Meinung dass HHC in Zukunft THC aufgrund seiner Therapeutischen Möglichkeiten ablösen könnte. Zunächst muss sollte man sich darüber im klaren sein dass es noch wenig bis keine Forschungen bezüglich HHC gibt, es gibt aber trotzdem schon vielversprechende Ergebnise aus folgenden Studien:

Japanische Studie zeigt dass die schmerzstillende Eigenschaft um einige höher sei als bei anderen Cannabinoiden und dass es somit ein noch stärkeres Analgetikum sei.
Eine weitere Studie zeigte dass HHC z.B. das Wachstum von Brustkrebs- Tumorzellen und die Angiogenese stark hemmen soll. Natürlich sind wir alle gespannt was die Medizin in Zukunft noch über HHC berichten wird.

Ist HHC Legal?

Diese Frage lässt sich derzeit nicht 100%ig beantworten. Wenn man in die USA sieht hat die dort zuständige Behörde „DEA“ folgenden Schluss gezogen: Wenn HHC natürlich ist unterliegt es dem Suchtmittelgesetz und darf daher den Grenzwert von 0,3% THC nicht übersteigen. Ist HHC jedoch Synthetisch hergestellt, wird es von Anfang an behandelt wie Delta9-THC und wäre somit Illegal. 
Das bedeutet ob HHC Legal oder Illegal ist hängt aktuell davon ab ob es ein Natürliches oder „Künstliches“ Molekül ist.

HHC und der Drogentest

An und für sich sollte HHC durch ein typisches 12- Panel- Drogenscreening nicht nachweisbar sein da sich beim Abbauprozess HHC nicht in 11-Hydroxy- THC umwandelt. Dieser primäre THC- Metabolit würde einen positiven Test ergeben. Einige Leute halten dies für ansprechend, da andere THC-Optionen, wie Delta-8- oder Delta-10-THC, beim Wasserlassen oder Bluttests von THC erscheinen, wenn sie in großen Mengen eingenommen werden. Wenn Sie diese Tests jemals bestehen müssen, liegt der Konsum von HHC in Ihrer Verantwortung, da nicht bestätigt ist dass HHC beim Drogentest nicht nachgewiesen werden kann.

Mögliche Vorteile von HHC:

  • ähnliche Therapeutische Verwendung wie THC
  • höhere Stabilität gegenüber THC
  • kann beim Drogentest nicht nachgewiesen werden

Mögliche Nachteile von HHC:

  • wenig Forschung
  • Wirkt Berauschend
  • Nebenwirkungen sind möglich
  • in der Regel Synthetisch hergestellt
  • kann giftige Rückstände enthalten
  • rechtliche Grauzone
Hexahydrocannabinol oder auch HHC wurde das erste mal 1940 von US Amerikanischen Chemikern entdeckt. Gesetzlich gibt es für HHC obwohl Ihm eine Psychoaktive Wirkung nachgesagt wird noch keine... mehr erfahren »
Fenster schließen
HHC (Hexahydrocannabinol) - Der neue Trend mit Rauscheffekt und was DU darüber wissen solltest!

Hexahydrocannabinol oder auch HHC wurde das erste mal 1940 von US Amerikanischen Chemikern entdeckt. Gesetzlich gibt es für HHC obwohl Ihm eine Psychoaktive Wirkung nachgesagt wird noch keine klare Regelung. Neben CBD ist auch HHC ein Natürlich vorkommendes Cannabinoid der Hanfpflanze welches sogar eine fast Identische Chemische Struktur wie THC aufweist und so auch die gleichen Effekte beim Konsumenten hervorrufen kann. 

Derzeit sind noch nicht viele Dinge über HHC bekannt, auch Studien findet man derzeit noch wenige was man jedoch sagen kann ist dass HHC in Zukunft noch an Bekanntheitsgrad zulegen wird da es derzeit noch eine Legale alternative zu THC ist, woran sich viele Konsumenten erfreuen. Tatsächlich verkauft ein Teil der CBD-Produzenten in Österreich aber dennoch kein HHC, weil es in ihrem Rechtsverständnis eben illegal ist. Eine Anfrage an das zuständige Gesundheitsministerium blieb bislang unbeantwortet. Des weiteren ist HHC gegen Oxidation, Temperatur und UV-Licht immun, daher ist es der höchste stabile Zustand von "THC".
Sie müssen sich also keine Gedanken um Ihren Vorrat machen dass dieser möglicherweise Verfällt oder seine Wirkung verliert.

Wie wirkt HHC?

HHC wurde wie schon erwähnt in den 1940er Jahren entdeckt, seitdem wurde aber wenig bis keine Forschung auf diesem Sektor betrieben, deshalb wurde das volle Potential von diesem Cannabinoid noch lange nicht vollständig erforscht. Was man aber bis jetzt schon sagen kann ist dass HHC so wie andere Psychotrope Stoffe einige Effekte aufweisen kann wie:

  • Energie
  • Halluzinationen 
  • Ein Gefühl der Euphorie
  • Eine Appetitanregung
  • Veränderte Wahrnehmung von Zeit und Autorität
  • Ein Anstieg der Körpertemperatur 
  • Eine erhöhte Herzfrequenz 
  • Stimmungsschwankungen (je nach Person positiv oder negativ)

HHC in der Medizin

Viele Mediziner und Forscher sind derzeit der Meinung dass HHC in Zukunft THC aufgrund seiner Therapeutischen Möglichkeiten ablösen könnte. Zunächst muss sollte man sich darüber im klaren sein dass es noch wenig bis keine Forschungen bezüglich HHC gibt, es gibt aber trotzdem schon vielversprechende Ergebnise aus folgenden Studien:

Japanische Studie zeigt dass die schmerzstillende Eigenschaft um einige höher sei als bei anderen Cannabinoiden und dass es somit ein noch stärkeres Analgetikum sei.
Eine weitere Studie zeigte dass HHC z.B. das Wachstum von Brustkrebs- Tumorzellen und die Angiogenese stark hemmen soll. Natürlich sind wir alle gespannt was die Medizin in Zukunft noch über HHC berichten wird.

Ist HHC Legal?

Diese Frage lässt sich derzeit nicht 100%ig beantworten. Wenn man in die USA sieht hat die dort zuständige Behörde „DEA“ folgenden Schluss gezogen: Wenn HHC natürlich ist unterliegt es dem Suchtmittelgesetz und darf daher den Grenzwert von 0,3% THC nicht übersteigen. Ist HHC jedoch Synthetisch hergestellt, wird es von Anfang an behandelt wie Delta9-THC und wäre somit Illegal. 
Das bedeutet ob HHC Legal oder Illegal ist hängt aktuell davon ab ob es ein Natürliches oder „Künstliches“ Molekül ist.

HHC und der Drogentest

An und für sich sollte HHC durch ein typisches 12- Panel- Drogenscreening nicht nachweisbar sein da sich beim Abbauprozess HHC nicht in 11-Hydroxy- THC umwandelt. Dieser primäre THC- Metabolit würde einen positiven Test ergeben. Einige Leute halten dies für ansprechend, da andere THC-Optionen, wie Delta-8- oder Delta-10-THC, beim Wasserlassen oder Bluttests von THC erscheinen, wenn sie in großen Mengen eingenommen werden. Wenn Sie diese Tests jemals bestehen müssen, liegt der Konsum von HHC in Ihrer Verantwortung, da nicht bestätigt ist dass HHC beim Drogentest nicht nachgewiesen werden kann.

Mögliche Vorteile von HHC:

  • ähnliche Therapeutische Verwendung wie THC
  • höhere Stabilität gegenüber THC
  • kann beim Drogentest nicht nachgewiesen werden

Mögliche Nachteile von HHC:

  • wenig Forschung
  • Wirkt Berauschend
  • Nebenwirkungen sind möglich
  • in der Regel Synthetisch hergestellt
  • kann giftige Rückstände enthalten
  • rechtliche Grauzone
Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
HHC-Rohstoff Rainbow Shepherd HHC-Rohstoff Rainbow Shepherd
Inhalt 1 Stück
€ 34,90 *
HHC Hash Räucherharz HHC
Inhalt 1 Gramm
€ 15,00 *
TIPP!
Hinweis: Symbolbild, Farbe und Form können vom Produktfoto abweichen! Steirernugget HHC "ELETTA + "
Inhalt 1 Gramm
ab € 15,00 *
Zuletzt angesehen