"How to" Anleitung für Deine erste Hanfpflanze

Für viele ist der Anbau von Hanfpflanzen eine spannende und lohnende Erfahrung, aber für Anfänger kann es eine Herausforderung sein, zu wissen, wo man anfangen soll. In diesem Artikel möchten wir eine umfassende Anleitung für Anfänger bereitstellen, die gerade ihre ersten Hanfpflanzen erhalten haben. Von der richtigen Handhabung nach dem Erhalt bis hin zu weiteren Pflegehinweisen und Tipps zur Vorbeugung von Problemen, wir werden Schritt für Schritt durch den Prozess führen. Darüber hinaus bieten wir auch einen Überblick über die Produkte in unserem Webshop, die dir bei der Pflege deiner Pflanzen helfen können. Lass uns gemeinsam in die faszinierende Welt des Hanfanbaus eintauchen!

Inhalt

1. Erhalt des Pakets und Melden von Schäden
2. Öffnen des Pakets
3. Entfernen der Pflanzen
4. Einpflanzen und Bewässerung
5. Umgebung & Standortwahl
6. Wachstum verfolgen und die Zeit danach

Erhalt des Pakets & melden von Schäden

Beginne damit dein Paket auf äußere Schäden zu überprüfen. Suche nach Rissen, Beulen oder anderen Anzeichen von Beschädigungen. Wenn das Paket beschädigt, aussieht ist es wichtig Fotos davon zu machen bevor du es öffnest. Diese Fotos können hilfreich sein um eine Reklamation bei dem Versanddienstleister zu veranlassen. Bitte sende uns dazu die Fotos von beschädigten Verpackungen.

Öffnen des Pakets (Berücksichtigung des Transportwegs)

Bitte beachte, dass Pflanzen normalerweise nicht für den Versand gedacht sind und daher hin und wieder nach dem Transport etwas "traurig" wirken können. Dies bedeutet, dass sie möglicherweise schlaff aussehen oder einige Blätter leicht welken können. Dies ist eine normale Reaktion auf den Transportweg und sollte sich im Laufe der Zeit wieder normalisieren, sobald die Pflanzen sich an ihre neue Umgebung gewöhnen. Sei vorsichtig beim Öffnen des Pakets, um die Pflanzen nicht zu beschädigen. Verwende eine Schere oder ein Messer, um die Verpackung zu öffnen, und achte darauf, die Pflanzen beim Herausnehmen sanft zu behandeln um ihre empfindlichen Blätter und Stängel nicht zu verletzen. Die Hanfpflanzen benötigen möglicherweise einige Tage, um sich von den Auswirkungen des Transports zu erholen und sich anzupassen, also sei geduldig und gib ihnen ein paar Tage Zeit, sich zu regenerieren. Falls du doch das Gefühl hast dass deine Pflanzen den Transport nicht überstanden haben melde dich gerne bei uns! 

Mail: office@greenfield.co.at

Entfernen der Pflanzen

Nachdem du das Paket geöffnet hast, nimm die Hanfpflanzen sorgfältig aus der Verpackung und halte die Pflanzen dabei an der der Basis, um Beschädigungen der Blätter oder des Stieles zu vermeiden. Es ist wichtig, dass du die Pflanzen behutsam behandelst, um ihre empfindlichen Blätter und Stängel nicht zu verletzen.
Es ist zu erwähnen, dass Hanfpflanzen ziemlich widerstandsfähig sind und sich oft von kleinen Verletzungen erholen können. Umgeknickte Blätter oder leicht beschädigte Stängel sind normalerweise kein Grund zur Sorge, da die Pflanzen in der Regel in der Lage sind, sich davon zu erholen solange der Stängel nicht zu stark beschädigt ist.
In den meisten Fällen werden die Pflanzen danach weiterhin gesund wachsen und gedeihen.

Einpflanzen und Bewässerung

Nachdem du die Pflanzen inspiziert hast, sollten sie zuerst in Töpfe mit Erde eingepflanzt werden. Wenn keine spezielle Grow-Erde verfügbar ist, eignet sich torfhaltige Erde oder Tomatenerde gut für den Anfang. Stelle sicher, dass die Töpfe ausreichend groß sind, um den Wurzeln Platz zum Wachsen zu bieten. Fülle den Topf etwa zur Hälfte mit Erde, setze die Pflanze vorsichtig in den Topf und fülle den restlichen Raum mit Erde auf, um sie festzuhalten. Drücke die Erde leicht an, um sicherzustellen, dass die Pflanze stabil steht. Natürlich kannst du deine Pflanzen auch gleich in deinem Garten einpflanzen. Dazu mache ein kleines Loch in den Boden, fülle es mit etwas Lockerer Erde auf, gib noch deine Pflanze hinein und das war es auch schon. Nach dem Einpflanzen sollten die Pflanzen vorsichtig und gleichmäßig gegossen werden, bis der Boden feucht ist.

Umgebung und optimale Standortwahl

Wähle einen Ort mit ausreichend Sonnenlicht, idealerweise mindestens sechs oder mehr Stunden direktes Sonnenlicht pro Tag. Ein geeigneter Standort im Freien oder in einem gut beleuchteten Raum drinnen kann ideal sein, um das Wachstum und die Entwicklung der Pflanzen zu fördern. Achte darauf, dass die Pflanzen nicht direkt der vollen Sonne ausgesetzt sind, besonders wenn sie gerade angekommen sind und sich noch an die neue Umgebung gewöhnen müssen. Direkte Sonneneinstrahlung kann zu Verbrennungen führen, insbesondere bei Pflanzen, die gerade angekommen sind und möglicherweise noch empfindlicher sind.Wenn du die Hanfpflanzen im Freien anbauen möchtest, wähle einen Ort mit gut durchlässigem Boden und guter Belüftung. Überprüfe den Boden auf seine Drainageeigenschaften, um Staunässe zu vermeiden, die zu Wurzelfäule führen kann. (Drainageeigenschaft: Fähigkeit des Bodens, überschüssiges Wasser schnell abzuleiten und somit Staunässe zu vermeiden.) Wenn du die Pflanzen drinnen anbaust, wähle einen Ort mit ausreichendem Luftstrom, um die Luftzirkulation zu fördern und die Wahrscheinlichkeit von Schimmel- oder Schädlingsproblemen zu reduzieren. Denke daran, dass die Hanfpflanzen Zeit brauchen, um sich an ihre neue Umgebung anzupassen. Es kann einige Tage dauern, bis sie sich vollständig akklimatisiert haben und ihr volles Wachstumspotenzial entfalten. Sei geduldig und beobachte die Pflanzen, um sicherzustellen, dass sie sich gut entwickeln und keine Anzeichen von Stress oder Krankheiten zeigen.

Wachstum verfolgen & die Zeit danach

Nach dem Einpflanzen ist es wichtig, regelmäßig auf die Bedürfnisse deiner Hanfpflanzen einzugehen. Die Häufigkeit der Bewässerung hängt von verschiedenen Faktoren wie der Art des Bodens, dem Klima und der Größe der Pflanzen ab. Generell ist es ratsam, die Pflanzen zu gießen, wenn die oberste Schicht des Bodens trocken ist, aber Staunässe zu vermeiden. Umtopfen sollte erfolgen, wenn die Wurzeln den vorhandenen Platz im Topf ausfüllen, was man am besten erkennen kann wenn die Wurzeln in durch die kleinen Löcher auf der Unterseite von Töpfen zu sehen sind. Beim Umtopfen ist es wichtig, einen größeren Topf mit frischer Erde zu verwenden, um den Pflanzen mehr Platz zum Wachsen zu bieten da die Wurzeln für das Wachstum deiner Pflanze essentiell wichtig sind. 
In Bezug auf Dünger gibt es verschiedene Optionen, einschließlich organischer und mineralischer Dünger. Es ist ratsam, einen Dünger mit einem ausgewogenen Nährstoffgehalt (N-P-K) zu wählen und die Anweisungen des Herstellers zu befolgen. Alternativ können auch Hausmittel wie Kompost oder Kaffeesatz als natürlicher Dünger verwendet werden. Beachte hierbei dass letzteres meist nur für kleine Hanfpflanzen funktionieren wird da Hanf im allgemeinen große Mengen an Dünger vertragen kann.
Um Schädlinge und Krankheiten vorzubeugen, ist es wichtig, die Pflanzen regelmäßig zu inspizieren und bei Bedarf Maßnahmen zu ergreifen. Dies kann das Entfernen von abgestorbenen Blättern, das Einsetzen von natürlichen Feinden wie Marienkäfern, Raubmilben, Nematoden oder das Sprühen von selbstgemachten Pestiziden auf Basis von Pflanzenölen umfassen. Durch eine sorgfältige Pflege und regelmäßige Aufmerksamkeit kannst du dazu beitragen, dass deine Hanfpflanzen gesund und stark bleiben.

Weitere Fragen

Sollten während des Prozesses Fragen oder Probleme auftreten, zögere nicht, nach Hilfe zu suchen. Es gibt viele Ressourcen online und in Gemeinschaften, die dir bei der Pflege deiner Hanfpflanzen helfen können.

Zusätzlich zu diesen Pflegehinweisen bieten wir in unserem Webshop eine Vielzahl von hochwertigen Düngemitteln an, die speziell für den Hanfanbau entwickelt wurden. Diese Dünger sind sorgfältig formuliert, um die Bedürfnisse deiner Pflanzen zu erfüllen und optimales Wachstum zu fördern. Darüber hinaus findest du auch eine Auswahl an Büchern, die den Hanfanbau detailliert beschreiben und tiefer in die Materie eintauchen, als es dieser Artikel ermöglichen kann. Diese Bücher bieten umfassende Informationen zu Themen wie Anbau- und Erntezeiten, Schädlingsbekämpfung, Sortenauswahl, Geschichte, Wirkung und vielem mehr. Wenn du also tiefer in die Welt des Hanfanbaus eintauchen möchtest, besuche unseren Webshop und entdecke unser umfangreiches Sortiment an Düngemitteln und Büchern

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Soil Supermix 1L Soil Supermix 1L
Inhalt 1 Liter
€ 24,80 *
Plagron Alga Bloom 1L Plagron Alga Bloom
Inhalt 1 Liter
ab € 13,80 *
TIPP!
Buch "Cannabis Anbau" von Ed Rosenthal Ed Rosenthals Growers Handbuch
Inhalt 1 Stück
€ 45,90 *