Der Nutzhanf in all seinen Facetten erlebt momentan eine echte Renaissance und kann – was womöglich auch einer der Erfolgsfaktoren ist – auf ganz unterschiedliche und variantenreiche Art genutzt werden. Besonders gern konsumieren unsere Kunden Tee auf Basis von Hanfblättern und -blüten: Traditionelle Teekultur verbindet sich hier unter selbstverständlicher Einbindung der typischen Teezeremonien mit der wohltuenden Wirkung der Hanfpflanze.
Zurücklehnen und sich wohl fühlen – mit unserem CBD-Inhalator beziehungsweise CBD-Vaporizer inhalieren und verdampfen Sie CBD-Konzentrate, denen zahlreiche, auf Energie und Lebenslust sowie auf Schmerzhemmung ausgelegte Eigenschaften zugesprochen werden könnten.
Als wiederentdecktes Allroundgenie genießt die Hanfpflanze im Bereich der Hautpflege auf Basis des CBD-Extraktes (= Cannabidiol) allerhöchste Anerkennung. Selbst prominente Hollywoodstars schwören auf diesen Wirkstoff, der aus der weiblichen Hanfpflanze gewonnen wird. Auch bei uns erfreuen sich CBD-Kosmetikprodukte immer größerer Beliebtheit. Es ist keinesfalls übertrieben zu sagen, dass sich die CBD-Formel im Bereich Naturkosmetik als ein echter Beauty-Trend durchgesetzt hat. Ein klares, glattes Hautbild und ein strahlender Teint sind die sichtbaren Zeichen der mit CBD angereicherten Hautpflege – so lauten vielfach die Erfahrungsberichte der Anwender/innen.
Vor bereits mehr als 80 Jahren gewann der Chemiker Roger Adams das erste Mal aus der Marihuana-Pflanze das Cannabidiol (= CBD). Dessen Wirkung wurde zwar immer mal wieder erforscht, zunächst jedoch nur halbherzig, da bewusstseinsverändernde und damit Aufsehen erregende Wirkungen nicht festzustellen waren. Die ganze Aufmerksamkeit erhielt daher zunächst sein „Verwandter“ THC (= „Gras“ oder „Marihuana“), welcher bekannterweise spektakulär anders wirkt. Dennoch ließen einige Forscher nichts unversucht, blieben dran und stellten fest, dass das CBD in der Wirkung sogar noch komplexer und variantenreicher sein muss als der heutige Erkenntnisstand es hergibt – sprich: Wir wissen noch längst nicht alles über diese spannende Substanz.
CBD-Öl ist bekannt für seine möglichen positiven Eigenschaften. Unter anderem könnte es eine krampflösende, schmerzlindernde und muskelentspannende Wirkung haben. Kein Wunder also, dass immer mehr Hobby- und Leistungssportler Cannabinoid für sich entdecken. Besonders in den USA ist das nicht psychoaktive CBD aus der Hanfpflanze in der Sportszene weit verbreitet. Doch ist der Einsatz von CBD-Öl im Leistungssport eigentlich legal, oder handelt es sich um eine Substanz, die auf der Dopingliste der WADA steht? Wir klären auf, wie es kommt, dass CBD als einziges Cannabinoid legal im Leistungssport eingesetzt werden darf und worauf Sie selbst beim Kauf und Einsatz achten müssen.
Depressionen sind eine ernst zu nehmende psychische Erkrankung, die bei immer mehr Menschen diagnostiziert wird. Laut Schätzungen der WHO sind weltweit etwa 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen. Allein in Österreich leiden 5,1 Prozent der Bevölkerung an dieser Krankheit. Studien weisen darauf hin, dass CBD-Öl eine positive Wirkung haben könnte.
Für die Frage, ob und wie CBD-Öl Ihr Pferd unterstützen kann, ist es wichtig zu wissen, dass alle Säugetiere über das sogenannte Endocannabionoid-System verfügen, das zum Nervensystem gehört. Dieses System sorgt dafür, dass sich die physiologischen Körperfunktionen im Gleichgewicht befinden. Durch seine mögliche Wirkungsweise könnte CBD-Öl dafür sorgen, dass Ihr Pferd weniger schreckhaft und damit ruhiger und gelassener wird und neue Situationen ohne Panik überwinden kann.
Sind Sie auf der Suche nach einem CBD-Öl, weil Sie gehört haben, dass CBD-Öl beim Einschlafen helfen könnte? Dann sind Sie mit Sicherheit schon auf unseren Online-Shop gestoßen. Wir bieten Ihnen fünf-, zehn- und 25-prozentige CBD-Öl-Lösungen an. Doch welche Konzentration ist für Ihren Bedarf die Richtige? Als Experten im Bereich Produktion und Verkauf von CBD-Öl beraten wir Sie gern ausführlicher zu diesem Thema.
Es ist nach wie vor ein Geheimtipp, wenn es um Schlafprobleme geht: Cannabidiol, also CBD – entweder in Form von Öl oder Blüten – könnte den Körper dabei unterstützen, in der Nacht zur Ruhe zu kommen. Aus diesem Grund entscheiden sich immer mehr Menschen mit Einschlafproblemen für CBD-Öl. Wir erklären Ihnen, wie Cannabidiol wirkt und wie Sie dessen mögliche positive Eigenschaften auf Ihr Schlafverhalten noch verstärken können.
Wer Migräne mit Kopfschmerzen vergleicht, leidet vermutlich nicht darunter. Denn Migräne ist weit mehr als der starke Kopfschmerz, der in der Regel seitlich am Kopf auftritt. Ein Migräneanfall beinhaltet meist noch zahlreiche weitere Symptome wie Übelkeit, Erbrechen, Empfindlichkeit gegenüber Gerüchen, Licht- und Geräuschempfindlichkeit und Schwindel. Eine noch sehr neue Möglichkeit der Linderung könnte auf CBD-Öl basieren. Einige Studien haben bereits darauf hingedeutet, dass CBD gegen Schmerzen helfen könnte
Ein hochwertiges CBD-Öl ist im Vergleich zu minderwertigen Produkten meist nicht gerade günstig, wenn auch seinen Preis wert. Aus diesem Grund wünschen sich Nutzer, dass ihr CBD-Öl und andere CBD-Produkte so lange wie möglich haltbar bleiben und entsprechend lange angewendet werden können. Doch wie lange ist CBD eigentlich haltbar?
Wie schmeckt und riecht eigentlich CBD-Öl? Dies ist eine Frage, die sich viele Nutzer vor der ersten Anwendung stellen. Leider zögern viele genau aus diesem Grund vor dem Kauf von CBD-Öl: Sie fürchten, das Aroma des Hanfes nicht zu mögen.
1 von 2